Abtsteinach

Ihre moderne Gemeinde im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar

Abtsteinach ist mit 2.439 Einwohnern die kleinste Gemeinde im Kreis-Bergstraße. Mit den drei Ortsteilen Ober-Abtsteinach, Unter-Abtsteinach und Mackenheim liegen wir mitten im  Erholungsgebiet des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Entsprechend bietet unsere Gemeinde nicht nur eine angenehme Atmosphäre für die Anwohner, sondern ist zudem ein beliebtes Ziel von Naturfreunden, Besuchern und Touristen, die sich eine angenehme und  erholsame Zeit gönnen möchten.

Abtsteinach beteiligt sich am STADTRADELN

21 Tage lang möglichst viele Kilometer zurücklegen

 

14. September bis 04. Oktober 2020 – diesen Zeitraum sollten sich alle Besitzer eines Fahrrades vormerken. Egal ob Mountainbike, E-Bike, Tourenrad oder Hollandrad, jeder gefahrene Kilometer zählt in dieser Zeit.

Doch was ist STADTRADELN überhaupt?

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Teilnehmen kann jeder, der entweder in Abtsteinach wohnt, arbeitet, Mitglied in einem Sportverein ist oder die Schule besucht.

Wie kann ich mitmachen?

Unter www.stadtradeln.de/radlerbereich können sich alle Teilnehmer registrieren, einem bereits vorhandenen Team der Gemeinde beitreten oder ein eigenes Team gründen. „Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden, das es in jeder Gemeinde gibt.

Wie das „Kilometersammeln“ genau funktioniert und viele weitere Informationen rund um die Aktion finden Sie unter www.stadtradeln.de.

 

 

 


Rückschnitt von überwachsenden Bäumen, Ästen und Sträuchern

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) beklagt von Zeit zu Zeit, dass in einigen Gemeindestraßen ein Überwuchs von Sträuchern und Ästen in den öffentlichen Verkehrsraum besteht, so dass teilweise die Besorgung der Müllabfuhr nicht gewährleistet werden kann. Es gehen aber auch Anrufe von Mitbürgern ein, die sich darüber beklagen, dass tiefhängende Äste von Bäumen und Zweige von Sträuchern in den Gehweg beziehungsweise in die Fahrbahn hineinwachsen. Auch zugewachsene Straßenlaternen sind problematisch.

Die Haus- und Grundstücksbesitzer sowie -pächter sind nach dem Hessischen Straßengesetz (§ 27 Abs. 5) verpflichtet, im Rahmen der Verkehrssicherheit und der Vermeidung von Gefahren überwachsende Hecken und Anpflanzungen bis zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden.

Denn dadurch ist die Sicherheit des Fußgänger- und des Fahrzeugverkehrs gefährdet. Aber auch die Müllabfuhr hat mitunter Probleme, die entsprechenden Straßen anzufahren, um die Müllabfuhr zu besorgen.

Sofern Äste und Zweige in die Fahrbahn hineinwachsen, ist dabei eine lichte Höhe von mindestens 4,50 Metern und mindestens die lichte Breite des Straßen- und Gehwegkörpers einzuhalten. Über Gehwegen sind Büsche und Bäume bis zu einer lichten Höhe von 2,50 Metern auszuschneiden.

Außerdem ist darauf zu achten, dass Verkehrszeichen, Straßennamen- und Hausnummernschilder sowie Straßenleuchten nicht durch Büsche und Bäume verdeckt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                       Wir bitten um Beachtung.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Abtsteinach

 


 

alla hopp!-Anlage !


Die alla hopp!-Anlage ist ab Samstag, 04.07.2020

zu folgenden Öffnungszeiten wieder geöffnet:

 

Montag - Samstag   von 8.00 Uhr - Einbruch der Dunkelheit längstens bis 22.00 Uhr   Sonn- u. Feiertagen von 15.00 Uhr - Einbruch der Dunkelheit längstens bis 20.00 Uhr

 

Ihre Gemeindeverwaltung Abtsteinach

 


 

Grillhütte bleibt bis 31.12.20 geschlossen!

 

 Wir bitten um Ihr Verständnis

Ihre Gemeindeverwaltung Abtsteinach

 


 

Umrüstung der Straßenbeleuchtung

 

Im Juli 2020 werden 55 Leuchten mit Leuchtstofflampen gegen Leuchten mit LED ausgetauscht.

Folgende Straßen sind betroffen:


Mackenheim                               Ortstraße

Ob
er-Abtsteinach                     Löhrbacher Straße                                                                                                                        Neckarstraße


Unter-Abtsteinach                   Hauptstraße
                                                      Weinheimer Straße

Ein genauer Ausführungstermin kann leider nicht mitgeteilt werden, da es von dem Fortschritt der vorgelagerten Arbeiten abhängig ist.

 

Ihre Gemeindeverwaltung
Abtsteinach

 


Geo-Naturpark: Wanderkarte Nr. 9 (Der Überwald) in der 2. Auflage aktualisiert erschienen

Große Nachfrage zum umfangreichen Kartenmaterial des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald / Vorbestellung im Online-Shop ab sofort möglich


 

Die beliebte Wander-und Radwanderkartenserie des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald und des Naturparks Neckartal-Odenwald erscheint seit 2016 aktualisiert mit neuem Kartenbild. Schritt für Schritt wird das Kartenwerk weiter erneuert. Die Wanderkarte Nr. 9 (Der Überwald) ist so begehrt, dass nun bereits die 2. Auflage in Druck ist.

Die einzelnen Kartenblätter werden in enger Zusammenarbeit mit den Geschäftsstellen und Wegewarten der Naturparke durch den Griesheimer Verlag MeKi Landkarten GmbH neu erarbeitet und mit modernisierter Kartengrafik erstellt.

Das Kartenblatt 9 deckt die Kommunen Abtsteinach, Wald-Michelbach und Grasellenbach ab. Enthalten sind neben Geopunkten (Teufelsstein, Lichtenklinger Hof, Grube Ludwig, Steinbruch Olfen, Wildleuthäusel), Infoeinrichtungen wie das Geopark-Infozentrum in Aschbach, Rundwanderwegen, Radwanderwegen und Fernwanderrouten auch die Premiumwanderwege wie der Nibelungensteig (Qualitätswege Wanderbares Deutschland) sowie die Qualitätswege des Odenwaldklubs - beispielsweise der Steinbruchweg in Abtsteinach, der Wald-Michelbacher „Höhenweg Tromm“ oder der „Rundwanderweg Wahlen“ in Grasellenbach.

Die Kartenrückseite enthält zusätzliche Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Kurzbeschreibungen zu Kommunen, örtlichen Besonderheiten, wie beispielsweise der Solardraisine oder der Sommerrodelbahn sowie auch zu den Wanderwegen der Teilregion. Ein allgemeiner Textblock mit einer Übersichtskarte informiert zudem über die beiden Naturparke. Weitere nützliche Daten, wie die Darstellung des Geländeprofils mit Höhenlinien im 10 m-Abstand und ein UTM-Gitter im 1 km-Abstand für die GPS-Nutzer, runden die Wanderkarte ab.

In Kürze kann die neue Wanderkarte auch im Rathaus Abtsteinach erworben werden.



 

Poolfüllungen unbedingt mit der Gemeinde koordinieren!!!

 

Das schöne Frühjahrswetter veranlasst viele, ihre Pools und Schwimmteiche aufzufüllen.

Damit es zu keinen Problemen in unserer Wasserversorgung kommt, ist es daher unbedingt notwendig unseren Wassermeister rechtzeitig vor einer Entnahme zu informieren.

 

Kontaktdaten:

E-Mail wasser@abtsteinach.de oder telefonisch unter 0177-2928323                         

 

Vielen Dank für ihre Mithilfe.

 

Ihre

Gemeindeverwaltung

 


 

 

 

       

 

 

 

Sprechstunde für Senioren in Abtsteinach

Wir sind wieder persönlich für Sie da!

Die Sprechstunde des Diakonischen Werks Bergstraße für Senior*innen und ihren Angehörigen findet ab 27.07.2020 wieder von 14:00-16:00 Uhr - im direkten Kontakt- im Gemeinschaftsraum des Betreuten Wohnen Abtsteinach statt. Alle Bürger 60+ sowie ihre Angehörigen sind herzlich eingeladen diese Anlaufstelle zu nutzen. Für Fragen rund ums Alter, wie Leistungen der Pflegeversicherung, Entlastung für pflegende Angehörige, finanzielle Unterstützung, Umgang mit Demenz, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die Beratung ist kostenlos, konfessionsunabhängig und vertraulich.

Leider kann die Sprechstunde – bis auf weiteres - nicht mehr als offene Sprechstunde stattfinden. Termine können unter der Telefonnummer: 
06253- 9898-112 mit Sozialpädagogin Judith Friedrich abgesprochen werden.

Aufgrund der empfohlenen Hygienemaßnahmen bitten wir Sie möglichst alleine zu kommen und bitten um ihr Verständnis, dass die Beratungen zeitlich begrenzt sind (nicht länger als 1 Stunde).

Unter den geltenden Hygienevorschriften sind auch wieder Hausbesuche möglich.

 

Judith Friedrich
Sozialpädagogin (B.A.)
Seniorenberatung
Diakonisches Werk Bergstraße
Schlossstraße 52 a
64668 Rimbach
Tel.: 06253/ 9898-112
Judith.friedrich@dw-b.de

Öffnungszeiten Rathaus

Ab sofort hat das Rathaus

wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet!

 

Montag             8.30 Uhr - 12.30 Uhr

Dienstag        13.00 Uhr - 16.00 Uhr

Mittwoch               geschlossen

Donnerstag  15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag            8.30 Uhr - 12.30 Uhr


Die Maskenpflicht beim Betreten des Rathauses bleibt weiterhin bestehen.

Wir bitten Sie um Beachtung und Verständnis. 


 

Aufgrund der immer noch anhaltenden Corona Pandemie

bitten wir die Bürgerinnen und Bürger, auch weiterhin von der Möglichkeit

der schriftlichen oder telefonischen Kontaktaufnahme verstärkt Gebrauch zu machen.

Hardbergbote

 

 

Aufgrund der aktuellen Situation erscheint bis auf Weiteres keine Ausgabe des Hardbergboten.

Wir bitten Sie um Verständnis.

 

Ihre Gemeindeverwaltung